Kostenloser Versand ab 38,- Euro - Details
Bestell Hotline: 0381 46 11 924

Schülerberichte zum Streetsurfing Waveboard

Streetsurfing macht uns beiden viel Spaß und man lernt es sehr schnell. Das Waveboard ist auch gut geeignet für kurze Strecken wie z.B. bis zur Schule damit zu fahren. Es ist auch tragbar. Wenn man es gut fahren kann, braucht man keine Sicherheitsvorkehrungen (Helm, Knieschützer, Ellbogenschützer, und Handgelenkschützer). Wir beide empfehlen es euch aber.
Yannick und Moritz, 6.Klasse

 

Man lernt Waveboard fahren sehr schnell. Ich habe es in 2 ½ Stunden gelernt. Streetsurfing macht sehr viel Spaß, man kommt auch viel schneller voran als zu Fuß. Am Anfang sollte man zu zweit üben, da man sich erst mal dran gewöhnen muss.
Lina Z., 6.Klasse

 

Das Streetsurfing Waveboard fahren ist am Anfang gar nicht so leicht aber nach etwas Übung ist es ganz einfach. Ich habe es nach 2 Stunden halbwegs gekonnt. Es macht sehr viel Spaß mit dem Waveboard zu fahren und man kommt schneller voran als zu Fuß. Wichtig: Am Anfang sollte man besser zu zweit üben.
Corinna S., 6.Klasse

 

Ich fand das Waveboard anfangs erst gar nicht so toll. Aber dann entpuppte es sich als absoluter Knaller. Es ist so ähnlich wie Skifahren, weil man Schlängellinie fährt. Streetsurfing macht sehr doll Spaß, ist aber am Anfang ein bißchen schwer zu lernen. Jetzt kann ich schon gut mit dem Waveboard fahren. Es ist sehr schnell und man kann so viele Sachen damit machen. Schade dass wir die Boards jetzt nicht mehr im Sportunterricht haben. Die Zeit verging so schnell damit. Vielleicht bekommen wir sie später noch mal für den Unterricht, denn unser Sportlehrer fand die Waveboards auch ziemlich gut.
Steffen, 6.Klasse

 

Das Streetsurfing Waveboard ist eine Mischung aus Surf- und Snowboard. Der Name kommt daher, dass man sich mit dem Waveboard wellenartig bewegen muss. Es besteht aus einem vorderen und hinteren Teil, die mit einer drehbaren Achse verbunden sind. Das Waveboard gibt es in verschiedenen Farben und Designs. Das Board ist ca. 1m lang, ca. 15cm breit und besitzt 2 Räder. Mein persönlicher Eindruck war, als ich das erste Mal darauf zu fahren versuchte:
„Wie soll man sich darauf halten? Wie soll man sich darauf bewegen können?“ Später funktionierte es aber besser sich damit zu halten und damit zu fahren. Wenn man Streetsurfing zum ersten Mal probiert, sollte man festgehalten werden und man sollte richtig viel Schwung holen, indem man auf dem vorderen Teil des Waveboards sein Fuß stellt und mit dem anderen Fuß Schwung holt. Wenn man sich dann auf dem Board halten kann, muss man sich mit dem hinteren Teil mit Hilfe des Fußes wellenartig bewegen und Gleichgewicht halten. Mit dem vorderen Teil lenkt man. Es hört sich vielleicht einfach an, doch für die meisten ist es am Anfang schwer. Man muss dazu sagen, dass es doch viel Spaß macht. Mit dem neuen Sportgerät kann man ziemlich viel machen.
von Tim E.

Versandkosten Kontakt Sicher Einkaufen im Streetsurfing-Shop
* Waveboard Test - Hier Klicken für weitere Informationen zu dem von uns durchgeführten Waveboard Test