Kostenloser Versand ab 38,- Euro - Details
Bestell Hotline: 0381 46 11 924
Sie sind hier: Startseite / Waveboard / Torsionsstab

Torsionsstab des Streetsurfing Waveboard


Torsion ist die Bezeichnung für das gegeneinander Verdrehen miteinander verbundener Bauteile um die Längsachse.

 

Die Torsion an Waveboards mit Torsionsstange wird durch Federelemente in einem Rohr (Torsionsstab) ermöglicht, beim Maxboard hingegen erfolgt die Torsion durch den Einsatz eines Fiberglas-Kunstoff-Gemisch im Zusammenhang mit einer speziellen Wabenkonstruktion.

Der Torsionsstab (engl.: torsion bar) am herrkömmlichen Stangen-Waveboard ist ein Federelement, welches an beiden Enden fest mit Bauelementen (in diesem Fall mit den Decks des Streetsurfing Waveboard) verbunden ist und bei Belastung die Schwenkbewegung ermöglicht. Auch wird am Streetsurfing Waveboard der maximale Drehwinkel durch den Einsatz eines Stoppers begrenzt.


Um die Biegungsrichtung der Feder am Stangen-Waveboard vorzugeben ist diese fest in einem Rohr eingefasst, welches wiederum in Stützlager an beiden Plattformen montiert ist.

Leider ist diese Variante störanfälliger für Lagerschäden, da sich die Kräfte (beim fahren über Unebenheiten) ungedämpft direkt auf die Lager auswirken und diese sodann nach einiger Zeit leicht ausschlagen können und so zu den typischen Lagergeräuschen führen.


Besser gelöst ist diese Problematik am Maxboard:

Am Maxboard sorgen spezielle, flexible Materialien und die Konstruktion für die nötige Torsionseigenschaft und stoßdämpfende Eigenschaft mit der dieses Waveboard leicht und dennoch sehr belastbar ist. Es gibt vereinzelt Nachahmer-Produkte die diese Verwindung (Torsion) nicht zulassen, wenn diese aus Hartplastik, also einem nicht-flexiblen Material hergestellt werden.

Versandkosten Kontakt Sicher Einkaufen im Streetsurfing-Shop
* Waveboard Test - Hier Klicken für weitere Informationen zu dem von uns durchgeführten Waveboard Test